Silberschweif

Variatio delectat

Mini USB-Stick: klein ganz groß

Nach etwa rund drei Monaten Dauereinsatz, kann ich ein erstes Fazit zum Mini-USB-Stick von „Super Talent“ ziehen. Den gibt es in mehreren Ausführungen (Pico-Serien): Von 1GB-Speichervolumen bis hin zu 16GB-Speichervolumen.

pico-c

Ich benutze den Stick mit 8GB der Pico-C-Serie. Dieser hat eine Länge von 31,3mm, eine Breite von 12,4mm und eine Dicke von 3,4mm. Er wiegt rund 6g und wird mit einer kleinen Kette geliefert, damit man den Stick z.B. an den Schlüsselbund hängen kann. Auch das Äußere kann sich sehen lassen: Der SuperTalent Pico-C sieht in seinem verchromten Metallgehäuse sieht sehr hochwertig aus. Nach Herstellerangaben kann man den Stick auch in Wasser werfe, ohne dass dieser bzw. die Daten darauf Schaden nehmen würden. Klingt cool, ausprobiert habe ich das aber (noch) nicht. Was ich allerdings bestätigen kann, ist dessen Stoßfestigkeit und Temperaturbeständigkeit. Mir ist der Stick schon öfters heruntergefallen oder wurde, noch im MacBook steckend, grob in der Notebook-Tasche hin- und hergeworfen. Ein Negativpunkt ist die Hitze, die sich entwickelt, ist der SuperTalent im Einsatz. Das Gehäuse wird sehr schnell sehr heiß. Aber: Steckt man den Stick in die Hosentasche und geht direkt hinaus in die Kälte, macht dem Stick bzw. den Daten das nichts aus.
Apropos Daten: Der Mini-USB-Stick verfügt natürlich über USB 2.0 und schaufelt die Daten ziemlich schnell vom Stick auf andere Platten bzw. auch andersherum. Schreib- und Lesezugriffszeiten sind meinem Empfinden also absolut zufriedenstellend. Die offizielle Angaben bezüglich des Lesezugriffes belaufen sich auf 30720 KB/s. Über die Schreibgeschwindigkeit gibt es keine Zahlen.

Fazit: Der SuperTalent 8GB USB-Stick Pico-C ist ein absolut empfehlenswerter USB-Stick, der durch sein Volumen und seine hervorragende Verarbeitung besticht, dabei aber kaum Platz wegnimmt. Sehr praktisch wenn man keinen Riesen-USB-Stick am USB-Slot haben möchte, der oft den anderen USB-Slot durch seine schiere Größe verdeckt. Auch der Preis ist vollkommen in Ordnung. Ich habe bei K&M Elektronik 25,99 Euro gezahlt. Angsichts der Leistung durchaus vertretbar. Denn: Bis jetzt hat der Stick alle Aufgaben ohne Murren verrichtet.

Advertisements

Januar 4, 2009 - Posted by | Technik | , , , ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: