Silberschweif

Variatio delectat

1 1/2 Ritter – eine Warnung

Gut, ich bin jetzt nicht mit großen Erwartungen in den neuen Til Schweiger-Film hineingegangen. Allerdings hatte ich die Erwartung, wenigstens in regelmäßigen Abständen lachen oder wenigstens schmunzeln zu können.
Wenn man nun nach dem Sehen dieses Machwerks sagen muss, dass Herr Schweiger mit seinen ohnehin limitierten schauspielerischen Leistungen mit großem Abstand der beste Mime war, dann ist, so glaube ich, schon viel über die Qualität des Films gesagt.
Wobei das Wort „Qualität“ wohl von „Qual“ kommt. Denn eben diese ist neben vielen anderen, vor allem Thomas Gottschalk als König, an der Tagesordnung. Wer hat den denn in diese Rolle bzw. überhaupt in diesen Film gelassen. Seit den „Supernasen“ weiß man doch, dass er kein Schauspieler ist, wobei dieser Film mit Mike Krüger noch um ein Vielfaches besser ist als 1 1/2 Ritter.
Fortwährend werden belang- und leider meist lieblose Gags aneinandergereiht, so dass es eher bemüht und zwanghaft wirkt als lustig. Dass die Story nicht gut ist, war mir eh klar, aber dann kann ich diese doch wenigstens so erzählen, dass so etwas wie Spannung entsteht oder zumindest einen Höhepunkt. So etwas lernt man immerhin schon in der Grundschule. Da wird den Kindern mit Hilfe der „Spannungsbogenmaus“ erklärt wie Einleitung, Hauptteil und Schluss gestaltet sein müssen … Ach, ich vergaß: Til Schweiger kam über den Vorkindergarten wahrscheinlich nicht hinaus …
Ab und an rettet Rick Kavanian die Situation und läd zum verhaltenen Kichern ein – etwa drei Mal über 1 1/2 Stunden.

Fazit: Nicht reingehen, Geld sparen und sich dafür ein Super Spar Menü kaufen.

Update: Damit man mir nicht nachsagen kann, ich würde den Film nur schlechtreden, sei an dieser Stelle auf eine Audio-Rezension der Süddeutschen Zeitung verwiesen, die meist objektiv, im Tenor dem Film jedoch durchaus wohlwollend gegenübersteht: Rezension Süddeutsche Zeitung

Advertisements

Dezember 25, 2008 - Posted by | Kino | , , , , ,

4 Kommentare »

  1. Hi Domi,

    kaum zu glauben, dass der Mann, der mit „Keinohrhasen“ vor genau einem Jahr so großen Erfolg hatte, dieses Weihnachten so einen Flopp landet, oder? Ich nehm mir deinen Rat zu Herzen und konzentrier mich auch die wirklichen Blockbuster der Saison. 😉

    LG Tara

    Kommentar von taragramm | Dezember 26, 2008 | Antwort

  2. Hi Tara,

    dummerweise bin ich in den falschen der beiden Filme gegangen …
    Aber eines sag ich dir: Nora Tschirner hätte da auch nicht mehr viel geholfen! 😉

    lg
    Domi

    Kommentar von Dominik | Dezember 26, 2008 | Antwort

  3. Ich kann dem komischerweise gar nicht zustimmen. Ich finde, das ist ein typischer Schweiger-Film. Und wer ihn – und seine Filme – nicht mag, wird wohl auch mit diesem Film nicht glücklich. Man muss wohl mit einer lockeren und positiven Einstellung in den Film gehen, dass er einem gefällt. Mit dem Freund/in klappt das ganz gut. Ansonsten, würde ich dem eher entgegenstimmen und den Film auf ein ‚geht-so‘ aufwerten. Das Geld war er schon wert.

    Kommentar von Marvin | Januar 1, 2009 | Antwort

  4. Hi Marvin,

    hm, eigentlich bin ich gar nicht mit einer negativen Grundstimmung reingegangen. Ich wusste, dass Til Schweiger mitspielt bzw. er den ganzen Film „gemacht“ hatte.
    Aber ich habe erwartet „unterhalten“ zu werden – und zwar mit einigen Schenkelklopfern. Aber die blieben leider häufiger aus als ich es mir erhofft habe.
    Und die Freundin war ja auch dabei … Woran lag es dann nur? 😉

    Aber ich denke, auf „geht-so“ können wir uns einigen. Aber: Ist „geht so“ das Eintrittsgeld wert?

    vg
    Dominik

    Kommentar von Dominik | Januar 2, 2009 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: