Silberschweif

Variatio delectat

Pressepussies

Am vergangenen Freitag habe ich zusammen mit einigen Freunden den Film „Der Krieg des Charlie Wilson“ im Kino gesehen. Eigentlich hätte man sich denken können, dass bei einem solchen Staraufgebot (Tom Hanks, Julia Roberts, Philipp Seymour Hoffman) der Film auch gut werden würde. Aber irgendwie habe ich mir im Vorhinein keine großen Hoffnungen gemacht. Was wohl an der Thematik (der Einmarsch der Sovjets in Afghanistan und der verdeckte Krieg der USA, die die Afghanen mit Hilfe Pakistans, Israels, Saudi-Arabien und Ägypten mit Waffen ausgestattet haben) lag.

Umso erfreulicher war es, dass der Film zu keiner Sekunde langweilig war. Das Thema wurde sogar sehr amüsant umgesetzt. Die „Hauptschuld“ dafür trug der geniale Philipp Seymour Hoffman, der in wunderbarer Weise einen schrulligen CIA-Agenten mit super trockenem Humor spielte. Etwas befremdlich fand ich das etwas nuttige Auftreten (und Aussehen) von Julia Roberts. Aber das war wohl so gewollt. Tom Hanks war wie immer sehr gut.

Interessant waren die Parallelen, die man im Hinblick auf den Irak-Krieg der Amis ziehen konnte. Auch hier scheint es so, dass man hauptsächlich auf einen bewaffneten Einsatz setzt und weniger auf humatitär-zivile Aufbauhilfe, so wie es die Deutschen im Norden Afghanistans betreiben.
Bisweilen konnte sich der Film aber nicht den US-typischen Verherrlichungsszenen entziehen (Stcihwort: Kampfszenen etc.).

Daher war das Filmende auch etwas unbefriedigend (Vorsicht Spoiler!): nachdem man eine Milliarde Dollar in den Krieg gesteckt hatte, stellten die USA nicht einmal eine Mio zur Verfügung, um Schulen wieder aufzubauen …

Advertisements

Februar 17, 2008 - Posted by | Kino | , , ,

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: